SSG-Sprinter stark im Bezirk

Braunschweiger Schwimmer gewinnen acht von sechzehn Finalläufen

Mit dem Gewinn der Hälfte aller Einzelfinalläufe bewiesen die Schwimmerinnen und Schwimmer der SSG Braunschweig bei den Bezirkssprintmeisterschaften am 20.10. im heimischen Heidbergbad ihre Sprintqualitäten. Allein vier Titel gingen in der Jugendwertung an Martin Wrede (Jahrgang 2005, PSV), der in allen vier Lagen über die 50 m-Strecken nicht zu schlagen war. Mette Marie Fauck (2006, PSV) konnte sich über die Schmetterlings- und Rückenstrecken ebenfalls in den Jugendfinalläufen durchsetzen und errang damit zwei Titel. In der offenen Wertung gewann Katharina Wrede (2002, PSV) die Finalläufe über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil.

Im Jugendbereich dominierten die Braunschweiger die Staffelwettbewerbe und gewannen alle vier Titel. Die 4×50 m-Lagenstaffel der Mädchen ging in der Besetzung Nina Schulze Sutthoff (2006, PSV), Lina Olivia Kilper (2007, PSV), Mette Marie Fauck  und Lenke Alexandra Gaus (2006, Germania) an den Start und setzte sich ebenso durch wie die 4×50 m-Freistilstaffel in der Besetzung Mette Marie Fauck, Jeslyn Janie Petzoldt (2007, PSV), Nina Schulze Sutthoff und Lenke Alexandra Gaus. Hier konnte auch die zweite Mannschaft der SSG,  bestehend aus Alina Kunth (2007, PSV), Jette Wünsch (2007, Ölper) , Jil Sandmann (2008, PSV) und Emma Drosdek (2006, Ölper), eine Bronzemedaille erschwimmen.  Sie wurden von ihren Mannschaftskameraden ebenso bejubelt wie die Jungs, die sich in der Besetzung Louis Gerlach (2006, PSV), Martin Wrede (2005, PSV),  Oskar Rudek (2005, PSV), und Phil Wiechmann (2005, Ölper) zunächst in der Lagenstaffel und in derselben Besetzung auch in der Freistilstaffel durchsetzen konnten.

In der offenen Wertung konnten sich Marco Laborius (2000, PSV), Malte Ahrens (2001, PSV), Daniel Hohmann (1992, PSV) und Anil Sezen (1992, Germania) über den Titel über die 4×50 m Freistil freuen und wurden frenetisch gefeiert. In der  4×50 m-Freistilstaffel der Damen mussten sich Katharina Wrede, Jessica Lilienthal (1996, PSV), Sophia Laborius (2002, PSV) und Joke Ahrens (2004, PSV) nur der Konkurrenz aus Wolfsburg geschlagen geben und freuten sich über die Silbermedaille.

Durch den Eintritt des BSV Ölper 2000 in die Schwimm-Start-Gemeinschaft Braunschweig wurde zum Saisonstart eine Neustrukturierung der SSG-Auswahlmannschaften nötig. Nun profitieren auch die jungen Talente aus Ölper von den sehr guten Trainingsbedingungen in den Kadermannschaften der SSG, was sich im Gewinn von insgesamt 71 Einzelmedaillen in den Jahrgangswertungen und zahlreichen erfolgreichen Finalteilnahmen von Braunschweiger Schwimmern widerspiegelt.

Finalteilnehmer mit Zeiten und Platzierungen:

50 m Schmetterling weiblich Jugendfinale: 

1. Mette Marie Fauck (2006, PSV) 34,28 sek .
6. Giulia Michol (2007, Ölper) 37,17 sek.
7. Josie Fee Paul (2007, Ölper) 37,52 sek.

50 m Schmetterling weiblich offenes Finale:

1. Katharina Wrede (2002, PSV) 29,53 sek.
5. Alina Saymé (1998, PSV) 30,93 sek.

50 m Schmetterling männlich Jugendfinale:

1. Martin Wrede (2005, PSV) 30,05 sek.
2. Oskar Rudek (2005, PSV) 31,98 sek.

50 m Schmetterling männlich offenes Finale:

3. Marco Laborius (2000, PSV) 27,43 sek.
5. Malte Ahrens (2001, PSV) 27,94 sek.
6. Nils Wrede (2000, PSV) 28,06 sek.
7. Jonas Schäfer (1991, PSV) 28,10 sek.

50 m Brust weiblich Jugendfinale:

3. Lina Olivia Kilper (2007, PSV) 41,85 sek.
4. Jeslyn Janie Petzoldt (2007,PSV) 42,06 sek.
6. Giulia Michol (2007, Ölper) 42,94 sek.
8. Amalia Klein (2008, PSV) 44,45 sek.

50 m Brust weiblich offenes Finale:

3. Katharina Wrede (2002, PSV) 35,84 sek.

50 m Brust männlich Jugendfinale:

1. Martin Wrede (2005, PSV) 35,66 sek.
5. Phil Wiechmann (2005, PSV) 38,48 sek.

50 m Brust männlich offenes Finale:

4. Anil Sezen (1992, Germania) 32,17 sek.
5. Daniel Hohmann (1992, PSV) 32,56 sek.

50 m Rücken weiblich Jugendfinale:

1. Mette Marie Fauck (2006, PSV) 36,29 sek.
7. Josie Fee Paul (2007, Ölper) 40,24 sek.

50 m Rücken weiblich offenes Finale:

3. Katharina Wrede (2002, PSV) 32,23 sek.

50 m Rücken männlich Jugendfinale:

1. Martin Wrede (2005, PSV) 32,01 sek.
2. Oskar Rudek (2005, PSV) 33,82 sek.
3. Louis Gerlach (2006, PSV) 34,27 sek.

50 m Rücken männlich offenes Finale:

3. Ralf Pfefferkorn (1985, PSV) 29,55 sek.
4. Malte Ahrens (2001, PSV) 29,76 sek.

50 m Freistil weiblich Jugendfinale:

4. Lenke Alexandra Gaus (2006, Germania) 32,07 sek.
6. Giulia Michol (2007, Ölper) 32,40 sek.
8. Mette Marie Fauck (2006, PSV) 34,33 sek.

50 m Freistil weiblich offenes Finale:

1. Katharina Wrede (2002, PSV) 26,58 sek.
5. Alina Saymé (1998, PSV) 28,11 sek.

50 m Freistil männlich Jugendfinale:

1. Martin Wrede (2005, PSV) 27,21 sek.
2. Phil Wiechmann (2005, Ölper) 29,15 sek.
5. Louis Gerlach (2006, PSV) 30,05 sek.
8. Oskar Rudek (2005, PSV) 31,02 sek.

50 m Freistil männlich offenes Finale:

3. Marco Laborius (2000, PSV) 25,38 sek.
7. Jonas Schäfer (1991, PSV) 26,22 sek.
8. Malte Ahrens (2001, PSV) 26,29 sek.

2018-11-06T23:32:07+00:0026. Oktober 2018|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen