Die Weihnachtsgala: Ein stimmungsvoller Wettkampf mit Tradition bietet Schwimmern Gelegenheit für Top-Leistungen

Am zweiten Dezember-Wochenende fand im weihnachtlich geschmückten Heidbergbad die mittlerweile 26. Weihnachtsgala der SSG Braunschweig statt. 660 Athleten waren angereist, um zum Ende der Kurzbahnsaison ihre Leistungen auf der langen 50 Meter-Bahn abzurufen. Der Bayerische Schwimm-Verband hatte eine Auswahlmannschaft aus dem Bezirk Oberfranken geschickt  und als ausländische Gäste durfte die SSG die Schwimmer vom dänischen Silkeborg Swömmeklub und die polnische Mannschaft vom SSKSiT Glosator Kraków  begrüßen. Es wurden nicht nur sechs Landesaltersklassenrekorde geschwommen, auch über 3500 Starts bedeuteten einen neuen Veranstaltungsrekord.

Als sportliches Highlight für die SSG Braunschweig ist der Gewinn des 100 Meter-Rückenfinals durch Ralf Pfefferkorn (Jahrgang 1985, PSV) zu werten, der sich in 1:02,52 Minuten vor Niklas Brandes  und Frederik Venö Elling durchsetzen konnte. Eine weitere Finalmedaille gewann Malte Ahrens (2001, PSV), der im Endlauf über 100 Meter Freistil mit 55,53 Sekunden Bronze hinter Jan-Luca Laubner und Jorge Zips holte. Mit sechs Gold- und drei Bronzemedaillen war er der erfolgreichste Medaillensammler der SSG an diesem Wochenende.  Außerdem erreichte er die Finals über 50 Meter Freistil, 50 Meter Rücken und 50 Meter Schmetterling.

Ebenfalls vier Endläufe erreichte Marco Laborius (2000, PSV), der über 50 Meter Freistil, 50 und 100 Meter Schmetterling und 50 Meter Brust noch einmal antreten durfte. Ein Finale erreichten Joke Ahrens (2004, PSV) über 100 Meter Schmetterling, Daniel Hohmann (1992, PSV) über 100 Meter Brust, Maya Lutz (2005, Ölper) über 100 Meter Brust, Christoph Meyer (1992, Germania) über 100 Meter Schmetterling, Jonas Schäfer (1991, PSV) über 50 Meter Schmetterling, Anil Sezen (1992, Germania) über 50 Meter Brust und Keno Wernstedt (2004, PSV) über 50 Meter Brust.

Außerdem konnten die SSG-Staffeln einen ersten, vier zweite und drei dritte Plätze erreichen.

Neben den planbaren Vorzügen der Weihnachtsgala wie einem umfassenden Streckenangebot, guten Bedingungen zum Ein- und Ausschwimmen und einer professionell organisierten Cafeteria ist die Stimmung auf diesem Wettkampf dank hochmotivierter, gut gelaunter Sportler, Betreuer und Kampfrichter immer ganz besonders . Und das nicht nur bei Finalläufen und Staffeln.

Die SSG Braunschweig bedankt sich ganz herzlich bei allen Gästen für ihr Mitwirken an der diesjährigen Weihnachtsgala!

Bedingt durch den  geplanten Um- beziehungsweise Neubau der 25-Meter-Halle werden in den nächsten beiden Jahren die räumlichen Gegebenheiten für einen Wettkampf in dieser Form nicht so gut wie bisher sein. Das Organisationsteam arbeitet schon an kreativen Konzepten, um die „Gala“ auch in dieser Zeit ausrichten zu können.

 

2018-12-11T18:41:45+00:0011. Dezember 2018|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen