Katharina Wrede schwimmt ins Finale bei DM in Berlin

Am vergangenen Wochenende fanden in Berlin die Deutschen Meistershaften im Schwimmen auf der 50m Bahn des Europa Schwimm Sport Parks statt. Im Rahmen der Olympiaqualifikation nahmen auch zwei Schwimmer der SSG Braunschweig teil.

Am Samstag startete Marco Laborius (Jg. 2000; SSG BS/SSC Germania) über 800m Freistil. Nachdem er zuletzt mit seinen Leistungen nicht zufrieden war, zeigte Laborius dieses Mal was in ihm steckt. Von Beginn an schwamm er mutig und beherzt und versuchte den Kontakt zur Konkurrenz so lange wie möglich zu halten. Am Ende blieb die Uhr bei guten 9:09,87 Minuten stehen.

Für Katharina Wrede (Jg. 2002; SSG BS/SSC Germania) lief es bei ihrer ersten DM richtig gut. Am Sonntagmorgen erschwamm sie sich über 50m Freistil in 27,33 Sekunden einen Platz im EYOF-Finale, also unter den acht schnellsten 14- und 15- jährigen Mädchen. Abends konnte sich Wrede gegen starke Konkurrenz behaupten. In einem sehr knappen Rennen fehlten am Ende leider ein paar Körner. Dennoch verbesserte Katharina ihre Vorlaufzeit auf 27,16 Sekunden und erreichte damit einen hervorragenden 5. Platz im EYOF-Finale.

Sören Novin

2016-07-19T11:40:37+00:00 12. Mai 2016|