SSG1: Viele neue Bestzeiten und gute Platzierungen bei den Landeskurzbahnmeisterschaften im Stadionbad in Hannover am 17./18. November 2018

Nachdem Oskar und Martin am letzten Wochenende gut vorgelegt hatten, ging es dieses Wochenende (17./18.11.2018) für den Rest der SSG 1 in Hannover um die Landesmedaillen.

Der erste Wettkampftag fing mit der 4 x 50 m Lagen mixed-Staffel  an. Hier belegte unsere Mannschaft in der Besetzung Anil, Joke, Sophia und Malte einen guten 5. Platz.

Dann starteten einige von uns über die 100 m Freistil. Hier wurden viele neue Bestzeiten und Top-Ten-Plätze erzielt. Die beste Platzierung bei den Mädchen erreichte Katha in ihrem Jahrgang mit dem 2. Platz. Mit ihrer Vorlaufzeit (0:57,27) erreichte sie das Finale, wo sie in einer Zeit von 0:57,12 min. als 4. anschlug. Malte erschwamm sich mit neuer Bestzeit (0:54,10) die Bronzemedaille.

Weiter ging es mit der 50 m-Bruststrecke. Auch hier wurden viele Bestzeiten erschwommen. Hier haben Maya die Silbermadaille, Joke Bronze, Katha Silber sowie Keno die Bronzemedaille gewonnen.

Über 200 m Brust konnten Maya (2:49,11) sowie Enno (2:35,97) in ihren Jahrgängen die Goldmedaille nach Hause schwimmen.

Nach der Pause ging es mit den 4 x 50 m-Freistilstaffeln weiter. Hier belegten sowohl die Mädchen (Katha, Diren, Sophia und Joke) als auch die Jungen (Anil, Martin, Daniel und Malte) Platz 6.

Im Anschluss daran kamen die 100 m Lagen, bei denen Katha die Silbermedaille holte und es ins Finale schaffte. Dieses Rennen beendete sie mit dem 5. Platz.

Darauf folgten die 200 m Schmett. Hier gewannen Hana die Silber- und Enno die Bronzemedaille. Auch Sophia hat sich diese Strecke angetan und wurde 4.

Bei den 200 m Rücken sicherte sich Alina die Bronzemedaille.

Den letzten Start am ersten Wettkampftag hatte Malte über die 1500 m Freistil. Er schlug als 6. an.

Am zweiten Tag mussten wir alle wieder um 8:30 Uhr im Stadionbad in Hannover sein. Leider hatten wir den Ausfall von Malte zu beklagen, der krankheitsbedingt nicht an den Start gehen konnte.

Der erste Wettkampf des Tages waren die 50 m Freistil. Hier erreichte Joke den 3. Platz und Katha wurde erste in ihrem Jahrgang. Damit erreichte sie auch das Finale, wo sie als 2. anschlug.

Bei den 200 m Lagen erlebten wir ein Schwesternduell (Hana und Maya), welches Maya für sich entscheiden konnte. In ihrem Jahrgang bedeutete dies die Silbermedaille. Bei den Jungs war Enno am Start.

Als nächstes standen die 400 m Freistil auf dem Programm. Hier erschwammen sich Alina und Sophia die Silbermedaille.

Es folgten die 100 m Brust, in denen Maya Gold holte.

Nach der Pause konnte Katha noch einmal Silber über 50 m Schmett holen.

Über die 400 m Lagen konnten Maya und Enno mit Silbermedaillen überzeugen.

Beim letzten Start für dieses Wochenende sorgten Joke und Sophia mit der Bronzemedaille über 200 m Freistil für einen super Abschluss eines langen, aber für alle erfolgreichen Wettkampfwochenendes.

2018-11-25T12:45:38+00:0025. November 2018|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen